Gewaltprävention

Selbstbehauptungs- und Selbstsicherheitstraining für Kinder

 

Nicht mit mir! - Starke Kinder schützen sich

 

Kinder haben gegenüber Erwachsenen zunächst keine Chance. Aber sie können misstrauisch sein, davonlaufen, Hilfe holen, rechtzeitig klarmachen, dass sie keine leichten Opfer sind und sie können sich (vielleicht) mit kleinen Tricks die Chance herausholen zu schreien oder wegzulaufen.

 

Starke Kinder wissen, was sie wollen, was ihnen gut tut und was ihnen schadet. Sie können sich leichter distanzieren. Sie sind in der Lage ihre Grenzen klar zumachen und lassen sich nicht so leicht verführen oder einschüchtern. 

 

Das Kurskonzept beruht im Wesentlichen auf (Beispiele):

 

Prävention durch Information

Gefühle als Warnsignale * Mein Körper gehört mir * Nein sagen * Gute und schlechte Geheimnisse * Verantwortung des Erwachsenen, Kinder haben keine Schuld * Bedrohung * Erpressung * Raub * Mobbing * Gefahren im Internet

 

Prävention durch Wahrnehmungs- und Verhaltenstraining

Opferverhalten * angenehme und unangenehme Gefühle * angenehme, unangenehme und seltsame    Berührungen * Einsatz von Körpersprache und Stimme * Erkennen möglicherweise gefährlicher Situationen * Strategien und Verhalten im Konfliktfall * "Rettungsinseln" im Alltag der Kinder * Wahrnehmungsspiele

 

Selbstsicherheit durch Erfahrung der eigenen Stärke

Rangeln und Raufen * Partnermassage * Verletzungsfreies Fallen * Bruchtest mit Fichtenholzbrettern * Stärkung des Selbstbewusstsein * Förderung der Sozialkompetenz

 

Rahmenbedingungen

Die Seminare werden von einem qualifizierten Trainerteam zielgruppen- und altersgerecht durchgeführt. Das Training findet in Kleingruppen statt. Die Kurse haben einen Umfang von 6 Stunden. Ein Informationsabend für die Eltern ist obligatorisch; ein Abschlusstraining mit Eltern und Geschwistern ist möglich.

 

Kontakt

Thomas Rinken

E-Mail: tom.rinken@gmail.com

Mobil: (01 73) 9 12 14 34