Mitteilungen aus dem Jahr 2011

Jahresabschlusslehrgang 2011

Das tradtitionelle Jiu-Jitsu Dezemberwochenende in Bad Malente haben 2011 Joe, Christian, Hamadi, Josi, Mike, Björn, Gerrit, Tom, Chrischi und "Big Wilson" mitgemacht. Am 03. und 04.12. wurden Techniken in Stand und Boden trainiert, der Goldene Drache bezwungen, einige ruhige Kugeln geschoben, Pfeile geworfen, Winnies Cocktailbar überfallen und Bettina kennen gelernt. Fazit: Wir hatten Spaß! Wer nicht dabei war, hat was verpasst... und wird den Text nicht wirklich verstehen :)-

Der Flensburger Keller

Ein Training im legendären "Flensburger Keller" des KFUM Flensborg ist immer eine Reise wert. Es gilt dort das Motto: "(Fast) jeder darf rein, aber nicht jeder kommt wieder rauf." Am 12.11.2011 haben Björn, Chrischi, Hamadi, Joe, Josi, Veta und Tom es darauf ankommen lassen. Wir kamen rein, hatten viel Spaß und kamen auch wieder nach oben. Glück gehabt! :)

"Grün und blau" ... für Gerrit und Björn

Foto: Johann Hopp

Gerrit konnte am 05.10.2011 die Graduierungsurkunde zum 3. Kyu (grüner Gürtel) im Dojo des SV Tungendorf e. V. entgegennehmen. Björn erhielt die Graduierung zum 2. Kyu (blauer Gürtel) am 12.10.2011 im Dojo in Glinde. Es waren viele Trainingseinheiten nötig, um dieses Ziel zu erreichen. Wir freuen uns mit Euch und gratulieren ganz herzlich.  

Josephine trägt jetzt "orange"

Foto: T.RINKEN

28.09.2011. Ganz souverän hat Josephine ihre 51 Prüfungstechniken vorgeführt und gezeigt, dass sie sich gegen "freie Angriffe" zu wehren weiß. Weder die vielen Zuschauer, noch der Umstand, dass ihr Prüfungspartner viel größer und schwerer war als sie, hat sie aus der Ruhe bringen können. Den Prüfungsablauf konnte sie auswendig und in der Technikausführung war sie zu jederzeit sicher. Für diese Leistung hast Du den orangenen Gürtel mehr als verdient. Herzlichen Glückwunsch, liebe Josi! :)

Kodokan Goshinjutsu (no Kata) in Neumünster

Peter Schneider und Kerstin Barkowski waren am 17.09.2011 zu Gast und haben mit uns und weiteren Gästen (9 Stunden!) die Kodokan Goshinjutsu (no Kata) trainiert.  Respekt an Josephine, Björn, Ralf und Christian, die das durchgehalten haben.

Unarmed Knife Defence mit Philipp Wolf

70 Sportler/innen  trafen sich am 27. August 2011 im Lübecker Judo-Club, um in einem vier  stündigen Seminar mit Philipp Wolf erste Ansätze, Taktiken und Konzepte gegen  Messerangriffe zu trainieren. Torben, Gerrit, Björn, Hamadi und Tom (v.l.) waren dabei.

1. Kyu für Hamadi

Foto: T.RINKEN

 

Bad Malente, 25. Juni 2011. Peter Schneider (8. Dan) und Willi Hoffmann (4. Dan) waren seine Prüfer; Marcus war sein Uke und wir alle seine Fans. Wir gratulieren Hamadi ganz herzlich zum 1. Kyu Jiu-Jitsu. Du hast ihn Dir verdient!

Waffentechniken mit Peter Schneider

Foto: Björn

 

Das 10jährige Jubiläum des Tsunami Eckernförde e. V. wurde auf der Matte gefeiert. Christian, Björn und Tom feierten am 25. Juni 2011 mit und  trainierten Waffentechniken von und mit Peter Schneider (8. Dan).

Sportverdienstnadel für Tom

Foto: A.RINKEN

Kiel, 12. April 2011. Laudatio anläßlich der Verleihung der Sportverdienstnadel:

 

Seit Ihrem 14. Lebensjahr betreiben Sie, Herr Rinken, Jiu-Jitsu. Bereits mit 19 Jahren waren Sie Fach-Übungsleiter und legten die Prüfung zum 1. Dan ab. Sie waren viele Jahre Landesjugendleiter und von 1993 bis 1994 auch Geschäftsführer der Jiu-Jitsu Union Schleswig-Holstein. Nach einer berufsbedingten Zwangspause übernahmen Sie von 1999 bis 2007 das Amt des 1. Vorsitzenden des Landesfachverbandes. Von 2008 bis Anfang 2011 waren Sie 2. Vorsitzender und Sportwart der Jiu-Jitsu Union Schleswig-Holstein und Finanzreferent des Schleswig-Holsteinischen Ju-Jutsu Verbandes in Personalunion.

 

Ganz nebenbei legten Sie 1992 die Prüfungen zum 2. Dan und 2002 die Prüfung zum 3. Dan im Jiu-Jitsu ab.  Als einer der ersten Jiu-Jitsuka im Landesverband absolvierten Sie 2006 erfolgreich die Ausbildung zum Kursleiter für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder. Im gleichen Jahr verlieh ihnen der Fachervband, als Anerkennung ihres selbstlosen Wirkens, den 4. Dan. 

 

Im Februar 2010 folgte die Ausbildung zum Kursleiter für Frauenselbstverteidigung und im Juni des gleichen Jahres die Qualifikation zum Anti-Gewalt-Trainer.

Seit dem 1. Januar 2011 sind die Jiu-Jitsu Union Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holsteinische Ju-Jutsu-Verband unter einem Dach vereint. Daran wurde fast fünf Jahre lang gearbeitet. Die Vereinigung zu einem Landesfachverband ist zu einem großen Teil Ihren Bemühungen zu verdanken.

 

Herzlichen Glückwunsch dazu und zu der Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein.